Männerchor Liedertafel -Gesangfreunde 1845 Genthin e.V.

 Vorsitzender
Werner Münchow
Dürerstr. 24
D-39307 Genthin
Tel: +493933 801717
e-mail:  wemue1949@web.de

Chorleiterin
Anna Lipets
Gröblerstr. 38
39307 Genthin
Tel: +493933 948178
Tel: +49163 9823838
e-mail: annettelipets@googlemail.com

Vereins Vita

des MC „Liedertafel-Gesangfreunde 1845″e.V. Genthin

13 sangesfreudige Schützen der Genthiner Schützengilde gründeten
am 14. Juni 1845 den Männerchor.
Am 15. August 1847 veranstalteten die Sänger Ihr erstes Sängerfest und wurden durch den Musikdirektor Täglingsbeck aus Brandenburg  in den Bund der Liedertafeln als „Genthiner Liedertafel“ aufgenommen.
Am 15. August 1858 fand bereits das zweite Sängerfest mit 66 aktiven Sängern und elf Gastchören statt. Zum 50-jährigen Stiftungsfest am 16 Juni 1895 wurde das Chorlied „Die Himmel rühmen des ewigen Ehre“ gesungen.
Nach den Wehen des 1. Weltkriegs war die Mitgliederzahl der Liedertafel stark zurückgegangen.
Um die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Gesanglebens zu verbessern, wurde  der „Städtechor Genthin“ ins leben gerufen.
Hierin waren die „Liedertafel-Gesangfreunde“ die sich schon am 06. Februar 1922 mit den „Verein der Gesangfreunde“ vorher „Männerquartett-Gesangfreunde“ zusammengeschlossen hatten und der „Handwerker-Gesangverein“ als eigenständige Chöre vereint.
So waren sie als Städtechor bei den Sängerfesten 1928 in Wien, 1932 in Frankfurt/Main und 1938 in Breslau vertreten. Unter anderem fand am 18. und 19. Januar 1930 die Bundeshauptversammlung des Elbe-Havel-Sängerbundes mit etwa 200 Delegierten in Genthin statt.
Mit dem Ende des 2. Weltkriegs lag das Vereinswesen am Boden auch die 100 Jahrfeier unseres Vereins fiel dem zum Opfer. Sämtliche Vereinstätigkeit war durch die Besatzungsmacht verboten. Dem hartnäckigen Bemühen von Sangesbruder Wilhelm Bäcker bei den Behörden ist es zu verdanken das die Wiederzulassung des Vereins durch das Landratsamt am 12. März 1947 erteilt wurde. Bereits 22 Sänger nahmen an der darauf folgenden 1. Übungsstunde teil. Der große Zulauf an aktiven Sängern erforderte einen vorläufigen Aufnahmestopp von Sängern.
Am 13. Juni 1949 wurde der Chor in den Kulturbund aufgenommen. In den Folgejahren nahmen die Sänger unseres Chores an Wertungssingen und am Kreis-Volkskunst-Wettbewerb siegreich teil. Unser Chor war Mitbegründer der seit 1975 stattfindenden traditionellen Chorkonzerte in der Klosterkirche Jerichow.
Auszeichnungen wie „Hervorragendes Volkskunstkollektiv“ in den Jahren 1981 und 1985 waren nur einige der Ehrungen die dem Chor währen der DDR-Zeit zuteilwurde.
Auf der Jahreshauptversammlung 1990 wurde einstimmig der Austritt aus dem Kulturbund der DDR und der Beitritt zum Deutschen Sängerbund  sowie die Beantragung der Eintragung in das Vereinsregister beschlossen.
Das gemeinsame begehen unseres 145-jährigen Jubiläum mit den Chor MGV Sangeslust 1950 der Partnerstadt Datteln brachte es mit sich das die Sänger sich näher kennenlernten und somit auch die sehr freundschaftliche Verbindung zum deutsch-kanadischen Männerchor „German Canadian Male Chorus of Calgary“ hergestellt wurde. Dieser Chor besuchte uns erstmalig vom 2. bis 4. Oktober 1991 und als Höhepunkt fand in der Trinitatiskirche zu Genthin ein gemeinsames Chorkonzert vor 500 Musikfreunden unter Mitwirkung des Handwerkerchores statt. Es folgten weitere Besuche im Rahmen einer Europatour in Genthin so auch im Mai 1998 wo uns eine Einladung nach Kanada ausgesprochen wurde. Dieser folgten wir am Himmelfahrtstag den 1. Juni 2000.
Diese Reise mit vielen Sehenswürdigkeiten und Auftritten wurde für alle Teilnehmenden zum unvergesslichen Erlebnis.
Vor der Kanadareise hat der Verein eine neue Vereinsfahne in Auftrag gegeben. Diese Vereinigt beide Vorgängerfahnen Der „Liedertafel“ und der „Gesangfreunde“ und wurde auf der Reise mitgeführt und gezeigt.  Beide alten Fahnen waren auf Grund ihres Alters nicht zu halten und sind an das Heimatmuseum Genthin als Leihgabe übergeben worden.
In den folgenden Jahren nahm unser Verein viele Möglichkeiten des aktiven singen teil.
So ist an  die Durchführung und Teilnahme der eigenen Jubiläen und andere Chöre wie auch die Auftritte  zur BuGa in Magdeburg, Stadtfeste (825 Jahrfeier der Stadt Genthin), Männerchortreffen, Chorsingen des Elbe-Havel-Sängerkreises und vieler andere Gelegenheiten etc. zu denken.
Ein absoluter Höhepunkt für den Verein war die Auszeichnung mit der „Zelter-Plakette“ durch den Bundespräsidenten am 1. Mai 1997 in Magdeburg. Dies ist eine Ehrung für mindestens 100-jährig erfolgreiche musikalische Arbeit.
Ein  letztes besonderes Ereignis war das 170. Jubiläum unseres Vereins welches wir feierlich in unserem Vereinsheim Hotel „Stadt-Genthin“ gemeinsam mit den FC „Stremme-Lerchen“ und Gästen  am 14. Juni 2015 begingen. Der Verein erhielt an diesen Tag eine Urkunde den  1. Vorsitzenden des Elbe-Havel-Sängerkreis übereicht.
Die Zusammenarbeit  mit den FC „Stremme-Lerchen“  resultiert aus den enormen Schwund aktiver Sängerinnen und Sänger beider Chöre.. Dies hat sich bis zum heutigen Tag bewährt wobei beide Chöre weiterhin eigenständig bleiben aber Auftritte gemeinsam gestalten.
Ein Vorteil ist das beide Chöre Anna Lipets als musikalische Leiterin/Dirigentin haben.     Anna Lipets ist seit November 2009 unsere Dirigentin.
Wir proben immer montags in der Sommerzeit um 20:00 Uhr und Winterzeit um 19:00 Uhr im Hotel „Stadt-Genthin“ in der Mühlenstraße. Wir würden uns freuen wenn gesangfreudige Männer den Weg zu uns finden und unseren Chor verstärken würden. Bei uns findet jeder seinen richtigen Platz in der jeweiligen Stimme und vorsingen muss keiner.

Der Vorstand des Vereins seit 2013:
– Rolf Lange  1. Vorsitzender
– Mario Bramkamp 2. Vorsitzender und Notenwart
– Karl-Heinz Drasdo Schatzmeister
– Werner Münchow Schriftführer
Dirigentin seit Nov. 2009:
– Anna Lipets
Anzahl der Mitglieder 2016: 16 aktive, 10 passive
Sitz des Vereins:
Hotel „Stadt-Genthin“ Mühlenstraße 3
Anmerkung des Verfassers: Um alle wichtigen Daten zu erfassen (alle  Vorsitzenden, Dirigenten, Vorstände usw) ist 170 Jahre Chorchronik zu umfangreich. Wer Interesse hat kann diese gern beim Schriftführer einsehen. Auch gebe ich keine Gewähr, dass alle Daten 100% stimmen.

Bild für Vita Strmme und liedertafel
Das aktuelle Chorbild: Die Liedertafel Genthin mit den Frauen von den Stremme Lerchen